Unser Haus

Die Pottenbrunnner Pflegezentrum GmbH besteht aus einem zweigeschossigen Gebäude, in drei Flügeln unterteilt. Im Jahr 2005 wurde es nach den Vorgaben des Landes NÖ zur Betreuung von pflegebedürftigen Menschen errichtet. Das gesamte Gebäude wurde seit dem Tag der Inbetriebnahme als Pflegeheim genützt, was sich auch in Zukunft nicht verändern wird.

Der Fokus liegt auf eine den Bewohner*innen entsprechenden, bedarfsgerechten, behaglichen und familiären Infrastruktur. Das Haus bietet heute auf zwei Etagen Lebensraum für insgesamt 78 pflegebedürftige Menschen.

  • Die zentrale Küche mit bedarfsgerechter Ausstattung befindet sich im Erdgeschoss am nördlichen Ende des Gebäudes.
  • Die vier Mahlzeiten pro Tag (Frühstück, Mittagessen, Kaffeejause und Abendessen) werden von unserem Küchen-Chef und seinem Team frisch zubereitet. Dabei wird auf eine abwechslungsreiche, gesunde und schmackhafte Kost geachtet. Bei der Auswahl der Grundprodukte wird auf Regionalität, Nachhaltigkeit und Qualität geachtet. Bioprodukte kommen dort zum Einsatz, wo deren Einsatz im Rahmen einer Küche dieser Größe sinnvoll und vor allem qualitätssteigernd sein kann.
  • Die Mahlzeiten werden im Essbereich oder im Zimmer eingenommen.

  • Wir führen eine auf unsere Bewohner*innen abgestimmte, Ressourcen-orientierte sowie fachgerechte Pflege und Betreuung durch.
  • Das Angebot der Pflege und Betreuung wird nach zeitgemäßen Erkenntnissen ausgerichtet. Als Grundlage für die fachgerechte Umsetzung gilt das GuKG, Vorgaben und Richtlinien und ein internes Qualitätsmanagement.
  • Zusätzlich orientieren wir uns am Pflegemodell von Monika Krohwinkel, das die Erhaltung bzw. die Entwicklung von Unabhängigkeit und Wohlbefinden des Menschen zum Ziel hat.
  • Die Pflege und die Betreuung werden durch den aktuell diagnostizierten, evaluierten bekannten Bedarf durchgeführt. Im Vordergrund steht zu jeder Zeit die möglichst hohe Lebensqualität sowie die Eigen- und Selbstständigkeit der Bewohner*innen.
  • Bei der medizinischen Versorgung besteht freie Arztwahl. Die Zusammenarbeit erfolgt dabei mit niedergelassenen Allgemeinmedizinern und Fachärzten.
Menü